Portalthemen

Schnelleinstieg der Portalthemen

    Sieben Katastrophenschutzfahrzeuge stehen in Form eines Halbkreises angeordnet vor der Dresdner Altstadt-Kulisse, davor alle Teilnehmer der Veranstaltung. © SMI / Isabelle Starruß
    Hauptinhalt

    Bevölkerungsschutz in Sachsen

    Nachrichten über Großbrände, Hochwasserereignisse, Chemieunfälle, Stromausfälle oder andere plötzlich auftretende Gefahren gehören – nicht nur durch die zunehmende mediale Vernetzung – zum täglichen Leben. Jede Person kann etwa von Unfällen, schädigenden Naturereignissen oder sich ausbreitenden Krankheiten direkt bedroht sein. Das Leben und die Gesundheit einer Vielzahl von Menschen sowie bedeutende Sachwerte könnten durch Brände gefährdet werden. Erhebliche Schäden für die Umwelt könnten durch Unfälle mit Gefahrstoffen entstehen.

    Für eine umfassende Gefahrenabwehr steht der Bevölkerung ein umfangreiches Hilfeleistungssystem zur Seite. Während Feuerwehr und Rettungsdienst auf kommunaler Ebene zur alltäglichen Hilfeleistung bereitstehen, unterhält der Freistaat Sachsen Kräfte und Mittel des Katastrophenschutzes, um größeren Gefahren und Katastrophen begegnen zu können. Der Bund verstärkt und ergänzt das integrierte Hilfeleistungssystem für großflächige Gefahrenlagen und Krisen. Bund, Länder und Gemeinden arbeiten somit partnerschaftlich im Bevölkerungsschutz zusammen, um Bürgerinnen und Bürgern in einer Notsituation Hilfe zu leisten.

    Publikationen

    Titelseite des Kinderheftes: Eine Sanitäterin kniet mit ihrem Rettungshund vor zwei Kindern und erklärt etwas, im Hintergrund stehen eine Feuerwehr und ein Krankenwagen.

    Löschen! Retten! Helfen! Unterwegs mit Retti

    Kinderbroschüre zu den Themen Brandschutz und Rettungsdienst in Verbindung mit der Notrufnummer 112.

    Herausgeber

    Sächsisches Staatsministerium des Innern

    Blaulicht-Newsletter

    Screenshot eines Newsletters

    Aktuelles zum Bevölkerungsschutz in Sachsen

    Einmal pro Quartal  informiert unser Newsletter über Aktuelles aus dem Bereich Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

    Herausgeber

    Sächsisches Staatsministerium des Innern

    Medienservice

    zurück zum Seitenanfang